© Frank Eicke
Bradypodion pumilum

Herzlich Willkommen

auf meiner neuen Chamäleonseite

Auf   diesen   Seiten   möchte   ich   mein   Hobby,   das   Halten   und   Züchten   von Chamäleons,   näher   vorstellen.   Erst   Ende   der   70er   Jahre   begann   so   richtig die    Zucht    von    Chamäleons    in    privater    Hand.    Pauschale   Angaben    zur Haltung   dieser   Pfleglinge   führen   oft   zum   Tod   dieser   schönen   Tiere.   Jedes Tier   braucht   seine   spezifischen   Bedingungen   um   in   einem   Terrarium   zu leben. Chamäleons    gehören    zu    den    sehr    empfindlichen    Reptilien.    Sie    sind streßempfindlich   und   haben   ein   kompliziertes   Lungensystem.   Deshalb   ist es    notwendig,    sie    in    Terrarien    mit    großen    Belüftungsflächen    unter    zu bringen.   Der   Pflanzenbewuchs   sollte   sehr   üppig   sein.   Viele   Grünpflanzen und   Äste   sind   einfach   ein   muss.   Ebenfalls   muss   die   Luftfeuchte   durch mehrfaches   Besprühen   am   Tag   hoch   gehalten   werden.   Im   Sommer   sollte, für   einige   Arten,   immer   die   Möglichkeit   bestehen,   die   Tiere   im   Freien   zu halten. Um   Mangelerscheinungen   vorzubeugen   ist   es   wichtig   UV-Licht,   Vitamine und      Kalziumpräparate      zusammen      mit      dem      richtigen      Futter      zu verabreichen. Mehr auf den folgenden Seiten.
Trioceros jacksonii xantholophus

Anschaffung

Vor   der   Anschaffung   eines   Chamäleons   muss   man sich    genau    über    klimatische    und    geographische Bedingungen         der         Pfleglinge         informieren. Klimatische      und      geographische     Tabellen      der Heimatregion,   in   Büchern   und   im   Internet,   sind   von Vorteil.     Beim     Kauf     übers     Internet     muss     man natürlich   aufpassen,   denn   nicht   jeder   Verkäufer   ist ein   Guter.   Ich   persönlich   versuche   den   Versand   zu vermeiden.   Es   funktioniert   zwar,   ist   aber   immer   mit viel   Stress   für   das   Tier   verbunden   und   kann   zum Tod    dieser    führen.    An    erster    Stelle    sollte    daher immer der Direktkauf stehen. Wichtig Da   der   Lebensraum   dieser   Tiere   immer   kleiner   wird und    sie    teilweise    vom    Aussterben    bedroht    sind unterliegen   sie   verschiedenen Artenschutzgesetzen . Sie sind deshalb   meldepflichtig .
FE
FE
Chamäleon
© Frank Eicke

Herzlich Willkommen

auf meiner neuen

Chamäleonseite

Auf   diesen   Seiten   möchte   ich   mein   Hobby,   das   Halten   und   Züchten von   Chamäleons,   näher   vorstellen.   Erst   Ende   der   70er   Jahre   begann so    richtig    die    Zucht    von    Chamäleons    in    privater    Hand.    Pauschale Angaben    zur    Haltung    dieser    Pfleglinge    führen    oft    zum    Tod    dieser schönen Tiere.   Jedes Tier   braucht   seine   spezifischen   Bedingungen   um in einem Terrarium zu leben. Chamäleons   gehören   zu   den   sehr   empfindlichen   Reptilien.   Sie   sind streßempfindlich   und   haben   ein   kompliziertes   Lungensystem.   Deshalb ist   es   notwendig,   sie   in   Terrarien   mit   großen   Belüftungsflächen   unter zu    bringen.    Der    Pflanzenbewuchs    sollte    sehr    üppig    sein.    Viele Grünpflanzen   und   Äste   sind   einfach   ein   muss.   Ebenfalls   muss   die Luftfeuchte    durch    mehrfaches    Besprühen    am    Tag    hoch    gehalten werden.   Im   Sommer   sollte,   für   einige   Arten,   immer   die   Möglichkeit bestehen, die Tiere im Freien zu halten. Um     Mangelerscheinungen     vorzubeugen     ist     es     wichtig     UV-Licht, Vitamine   und   Kalziumpräparate   zusammen   mit   dem   richtigen   Futter   zu verabreichen. Mehr auf den folgenden Seiten.

Anschaffung

Vor   der   Anschaffung   eines   Chamäleons   muss   man   sich   genau über      klimatische      und      geographische      Bedingungen      der Pfleglinge   informieren.   Klimatische   und   geographische   Tabellen der   Heimatregion,   in   Büchern   und   im   Internet,   sind   von   Vorteil. Beim   Kauf   übers   Internet   muss   man   natürlich   aufpassen,   denn nicht   jeder   Verkäufer   ist   ein   Guter.   Ich   persönlich   versuche   den Versand   zu   vermeiden.   Es   funktioniert   zwar,   ist   aber   immer   mit viel   Stress   für   das   Tier   verbunden   und   kann   zum   Tod   dieser führen.    An    erster    Stelle    sollte    daher    immer    der    Direktkauf stehen. Wichtig Da   der   Lebensraum   dieser   Tiere   immer   kleiner   wird   und   sie teilweise     vom     Aussterben     bedroht     sind     unterliegen     sie verschiedenen      Artenschutzgesetzen .       Sie      sind      deshalb   meldepflichtig .